Einsatzzentrum Oetz

Architekt Torsten Herrmann

  

Sowohl Abfahrt für Einsatzfahrzeuge als auch Zugang zu Arzt / Polizei erfolgt an der Nordseite der zur parallel zur Hauptstraße gerichteten Fassade. Die innere Haupterschließung ist zugleich Passage die einerseits den Ausgang vom Griesfeldweg und andererseits den dort angeordneten Besucherparkplätzen ermöglicht. Funktionell entspricht der Entwurf mit Ausnahme der Arztpraxis, die aus Sicht der Jury essentiell umzuplanen wäre (eigener Zugang für Rettung, Trennung Warteraum/Behandlung klarer, Belichtung Warteraum). (Auszug Jurybericht)

 

 

Jahr

2020


Standort

Oetz, AT

 

Bauaufgabe

Neubau Einsatzzentrum

 

Auftraggeber

Gemeinde Oetz

 

Auftrag

EU-weiter, offener, einstufiger Wettbewerb

3. Preis

 

ARGE

mit Mahore Architekten