Haus des Kindes

Architekt Torsten Herrmann

  

Städtebaulich bezieht das Projekt eine klare und eindeutige Position zum Dorfplatz. Präzise auf das Schulgebäude bezogen wird der schöne Platz zu einem Bildungscampus gefasst. Die klare innere Grundrißdisposition wird aufs erfreulichste um die dritte Dimension gesteigert. Die Lufträume, Oberlichten und Längstreppen in der Mittelzone lassen ein räumliches Feuerwerk erwarten. Der Kindergarten erhält ein lebendiges Herz. (Auszug Jurybericht)

 

 

Jahr

2024


Standort

Oberhofen, AT

 

Bauaufgabe

Umbau und Erweiterung Kindergarten

 

Auftraggeber

Gemeinde Oberhofen

 

Auftrag

Wettbewerb | 1. Preis - in Bearbeitung

 

Fotos

(c) ATH